Der aktuelle Blog rund um Euro Münzen und Gedenkmünzen
Header image
Gemeinschaftsausgabe „10 Jahre Euro-Bargeld“

Die neue 2-Euro-Gemeinschaftsausgabe aller Euro-Länder befindet sich im Landeanflug: schon ab Anfang Januar 2012 geben die ersten Länder die neue Sondermünze aus! Wir wollen deshalb noch einmal für Sie die Details der neuen gemeinschaftlichen Münz-Ausgabe zusammenfassen. Was macht die Ausgabe außergewöhnlich? Länderübergreifende Gedenkmünzen-Ausgaben sind nicht nur international eine Seltenheit. Nach “50. Jahrestag des Vertrags von … Weiterlesen

Die neue 2-Euro-Gemeinschaftsausgabe aller Euro-Länder befindet sich im Landeanflug: schon ab Anfang Januar 2012 geben die ersten Länder die neue Sondermünze aus! Wir wollen deshalb noch einmal für Sie die Details der neuen gemeinschaftlichen Münz-Ausgabe zusammenfassen.

Was macht die Ausgabe außergewöhnlich?

Länderübergreifende Gedenkmünzen-Ausgaben sind nicht nur international eine Seltenheit. Nach “50. Jahrestag des Vertrags von Rom” (2007) und “10 Jahre Wirtschafts und Währungs-Union (WWU)” (2009) ist es gerade einmal die dritte gemeinschaftliche Ausgabe der Euro-Länder.

Das Motiv wurde durch einen Gestaltungs-Wettbewerb bestimmt bei dem jeder Bürger aus einem Euro-Land einen oder mehrere Vorschläge einreichen konnte. 35.000 Menschen nahmen an der Abstimmung teil und verhalfen dem Gewinner-Motiv des Österreichers Helmut Andexlinger mit einem Drittel der Stimmen zu einem klaren Sieg.

Welche Staaten nehmen teil?

Alle 17 Euro-Staaten werden teilnehmen, also nicht nur die Gründer-Staaten deren Einwohner den Euro tatsächlich schon 10 Jahre im Geldbeutel haben. Die zwei Mini-Staaten Vatikan und San Marino haben eine Sonderstellung im Euro-Club und werden nicht teilnehmen, San Marino wird aber voraussichtlich im April eine eigene Münze zum Thema „10 Jahre Euro-Bargeld“ ausgeben.

Teilnehmen werden also: Belgien, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Slowakei, Slowenien, Spanien und Zypern.

Wodurch unterscheiden sich die Münzen?

Grundsätzlich ist das Motiv identisch, nur der Schriftzug in der oberen Hälfte des Motivs weist auf das Ausgabeland hin. Eine Ausnahme bildet Luxemburg, das wieder ein Wechselbild einsetzt um die gesetzlichen Bestimmungen zu erfüllen (wir berichteten). Die Randumschrift ist jeweils landestypisch, hier eine Auflistung:

  • Belgien: BE
  • Deutschland: Bundesrepublik Deutschland
  • Estland: Eesti
  • Finnland: Suomi Finland
  • Frankreich: République Française
  • Griechenland: ΕΛΛΗΝΙΚΗ ΔΗΜΟΚΡΑΤΙΑ
  • Irland: éire
  • Italien: Repubblica Italiana
  • Luxemburg: Lëtzebuerg
  • Malta: Malta
  • Niederlande: Nederland
  • Österreich: Republik Österreich
  • Portugal: Portugal
  • Slowakei: Slovensko
  • Slowenien: Slovenija
  • Spanien: España
  • Zypern: ΚΥΠΡΟΣ KIBRIS

Wie hoch ist die Auflage?

Die Gesamtauflage liegt wieder bei etwa 90 Millionen Stück. Die nationalen Auflagen sind wie üblich abhängig von der Bevölkerungszahl und fallen so von Land zu Land sehr unterschiedlich aus – entsprechend stark werden sich wieder die An- und Verkaufspreise der unterschiedlichen Länder unterscheiden. Zu den Münzen in Umlaufqualität wird es zum Teil noch nationale Sammler-Ausgaben in Polierte Platte oder anderen gehobenen Ausführungen für den Sammler-Markt geben. Die Auflagezahlen im Detail (ohne Gewähr):

  • Belgien: 5 Millionen (zusätzlich 6.000 PP und 7.000 im Blister)
  • Deutschland: 30 Millionen (A: 6,0 Millionen , D: 6,3 Millionen , F: 7,2 Millionen , G: 4,2 Millionen , J: 6,3 Millionen )
  • Estland: 2 Millionen
  • Finnland: 1,5 Millionen
  • Frankreich: 10 Millionen
  • Griechenland: 1 Million
  • Irland: 3 Millionen (5.000 PP)
  • Italien: 15 Millionen
  • Luxemburg: 525.000 (25.000 PP oder als CoinCard)
  • Malta: 670.000
  • Niederlande: 5,5 Millionen
  • Österreich: 6 Millionen (50.000 BU und 10.000 PP)
  • Portugal: 1 Million
  • Slowakei: 1 Million
  • Slowenien: 1 Million
  • Spanien: 8 Millionen
  • Zypern: 1 Million

Ab wann werden die Münzen ausgegeben?

Offizieller Start-Termin ist der 1. Januar 2012, aber wie auch bei den anderen Ausgaben dauert es eine Weile bis alle Euro-Staaten ihre Münzen ausgegeben haben. Den Anfang machen am 2. Januar: Österreich, Finnland, Griechenland, Italien und Deutschland, einen Tag später folgt Slowenien. Weitere Ausgabedaten wurden bisher noch nicht veröffentlicht, wir werden Sie natürlich auf dem laufenden halten.

Münzen in Sammlerqualität erhalten Sie jetzt noch kostengünstig beim Münzenversandhaus Reppa: 2 Euro „10 Jahre Euro-Bargeld“ kaufen.

2012: Wieder 3, 30 und 100 Euro aus Slowenien

2012 gibt Slowenien wieder drei Euro-Gedenkmünzen zum etwas sperrigen Thema „100 Jahre der ersten slowenischen Olympia-Medaillen – Säbelfechter Rudolf Cvetko“ aus. Die ungewöhnlichen Nominale und geringen Auflagen werden sicher dafür sorgen dass die Nachfrage nach den Münzen trotz des für die meisten Menschen nicht gerade mitreißenden Anlass (gerade mit Blick auf das Thema 2011, „20 … Weiterlesen

2012 gibt Slowenien wieder drei Euro-Gedenkmünzen zum etwas sperrigen Thema „100 Jahre der ersten slowenischen Olympia-Medaillen – Säbelfechter Rudolf Cvetko“ aus. Die ungewöhnlichen Nominale und geringen Auflagen werden sicher dafür sorgen dass die Nachfrage nach den Münzen trotz des für die meisten Menschen nicht gerade mitreißenden Anlass (gerade mit Blick auf das Thema 2011, „20 Jahre Selbständigkeit Sloweniens“) wieder hoch sein wird.

Rudolf Cvetko (1880 – 1977) war ein slowenischer Fechter der in der Sommer-Olympiade 1912 in Stockholm, Schweden antrat. Er war der erste Slowene der sich für die Olympiade qualifiziert hat und gleichzeitig der erste Slowene der eine olympische Medallie gewann. Er war Teil des Säbelfechter-Teams aus Österreich welches die Silber-Medallie erringen konnte.

Das genaue Ausgabedatum steht noch nicht fest.

Slowenien 2011: Selbständigkeit & Ruderweltmeisterschaft

Slowenien gibt seit der Aufnahme in den Euro-Raum jedes Jahr zweimal im Jahr eine Serie von Gedenkmünzen zum selben Thema aus. Dieses Jahr ist das Thema der ersten Ausgabe-Reihe „20 Jahre Unabhängigkeit Sloweniens“ (bestehend aus einer 3-, 30- und 100-Euro-Gedenkmünze). Die Ausgabe der drei Münzen erfolgte bereits am 22. Juni 2011. Noch in diesem Monat, … Weiterlesen

Slowenien gibt seit der Aufnahme in den Euro-Raum jedes Jahr zweimal im Jahr eine Serie von Gedenkmünzen zum selben Thema aus. Dieses Jahr ist das Thema der ersten Ausgabe-Reihe „20 Jahre Unabhängigkeit Sloweniens“ (bestehend aus einer 3-, 30- und 100-Euro-Gedenkmünze).

Die Ausgabe der drei Münzen erfolgte bereits am 22. Juni 2011.

Noch in diesem Monat, am 22. August 2011, folgt auch die zweite Serie für dieses Jahr, „Ruderweltmeisterschaft – Bleder See“ (wie üblich nur 30- und 100-Euro-Münzen).

Hier noch die offizielle Pressemitteilung zur Ausgabe der Münz-Reihe „20 Jahre Unabhängigkeit Sloweniens“ (Englisch):

Based on the Slovenian nation’s right to self determination, more than 88% of Slovenes voted for a sovereign and independent Slovenia at a referendum held in December 1990. This decision was followed by events that represented a breakthrough in the history of the Slovenian nation.
Slovenia became a sovereign and independent country on 25 June 1991, when the Assembly of the Republic of Slovenia adopted the Basic Constitutional Charter on the Sovereignty and Independence of the Republic of Slovenia, the constitutional act for its implementation and the Declaration of Independence. With these documents, Slovenia assumed the responsibilities of the Socialist Federal Republic of Yugoslavia in the territory of Slovenia, recognised existing borders, and guaranteed the protection of the human rights of all citizens and minority groups, as well as the special protection set out in international treaties. Slovenia also introduced its own currency, the tolar, on 8 October 1991 with the Monetary Unit of the Republic of Slovenia Act. Independent Slovenia’s first constitution was adopted by the Assembly of the Republic of Slovenia on 23 December 1991.
Slovenia joined the international community, and was accepted as the 176th member of the United Nations in May 1992. In March 2004 Slovenia became a member of NATO and a European Union Member State in May 2004. The euro became Slovenia’s legal tender on 1 January 2007, following the fulfilment of convergence criteria and the adoption of the Euro Introduction Act. Slovenia is a signatory of the Schengen Agreement, which it began implementing at land and sea border crossings in December 2007.
Over the last 20 years, Slovenia has undertaken a challenging journey to build a new political and economic system, and establish itself on the world stage. To commemorate this anniversary, Slovenia is issuing collector coins depicting three summits representing Mount Triglav, the most distinctive symbol of Slovenia.
Original design: Domen Fras, Ljubljana
Minting: Mint of Finland, Vantaa, Finland
2-Euro-Münze aus Slowenien: Franc Rozman

Slowenien hat gestern die diesjährige 2-Euro-Gedenkmünze des Landes, „100. Geburtstag von Franc Rozman“ veröffentlich. Die Auflage beträgt 1.000.000 Exemplare, geprägt wurde sie bei der Münze Finnland. Franc Rozman, Spitzname „Stane“, war ein slowenisch/jugoslavischer Partisanenkommandant im 2. Weltkrieg. Seine Truppe war mit 300 Mann die schlagkräftigste Partisanen-Einheiten Sloweniens im Kampf gegen die deutsche Armee. Er starb … Weiterlesen

Slowenien hat gestern die diesjährige 2-Euro-Gedenkmünze des Landes, „100. Geburtstag von Franc Rozman“ veröffentlich. Die Auflage beträgt 1.000.000 Exemplare, geprägt wurde sie bei der Münze Finnland.

Franc Rozman, Spitzname „Stane“, war ein slowenisch/jugoslavischer Partisanenkommandant im 2. Weltkrieg. Seine Truppe war mit 300 Mann die schlagkräftigste Partisanen-Einheiten Sloweniens im Kampf gegen die deutsche Armee. Er starb am 7. November 1944 an einer schweren Verletzung die er sich bei Waffentests zugezogen hatte. Noch heute tragen viele slowenische Schulen seinen Namen.

Zur Motivfindung wurde ein Wettbewerb ausgerufen. Das siegreiche Design stammt von Edi Berk, den zweiten Platz (links) belegte Matjaž Učakar, den dritten (rechts) Janez Bizjak.

 

Hier noch die Mitteilung des Amtsblatts der Europäischen Union:

Neue nationale Seite von Euro-Umlaufmünzen
(2011/C 57/05)
Nationale Seite der von Slowenien neu ausgegebenen und für den Umlauf bestimmten 2-Euro-Gedenkmünze

Euro-Umlaufmünzen haben im gesamten Euro-Gebiet den Status eines gesetzlichen Zahlungsmittels. Zur Information der Fachkreise und der breiten Öffentlichkeit veröffentlicht die Kommission alle Gestaltungsmerkmale
von neuen Euro-Münzen ( 1 ). Gemäß den Schlussfolgerungen des Rates vom 10. Februar 2009 ( 2 ) ist es den Mitgliedstaaten des Euroraums sowie Ländern, die aufgrund eines Währungsabkommens mit der Gemeinschaft Euro-Münzen ausgeben dürfen, unter bestimmten Bedingungen gestattet, für den Umlauf bestimmte Euro-Gedenkmünzen auszugeben. Dabei darf es sich ausschließlich um 2-Euro-Münzen handeln. Die Gedenkmünzen weisen die gleichen technischen Merkmale auf wie die üblichen 2-Euro-Münzen, sind jedoch auf der nationalen Seite mit einem national oder europaweit besonders symbolträchtigen Gedenkmotiv
versehen.
Ausgabestaat: Slowenien
Anlass: 100. Geburtstag des Nationalhelden Franc Rozman-Stane
Kurzbeschreibung des Münzmotivs: Das Münzinnere zeigt auf der linken Seite eine Abbildung von Franc Rozman-Stane und mittig darunter einen fünfzackigen Stern. Die Rechte Seite des Münzinneren wird durch den Schriftzug „SLOVENJA“ zweigeteilt. Im unteren Teil ist senkrecht die Jahreszahl „2011“ eingeprägt. Im oberen Teil stehen senkrecht nebeneinander die Worte „FRANC“, „ROZMAN“ und „STANE“ sowie daneben horizontal untereinander die Jahresangaben „1911“ und „1944“.
Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Flagge der Europäischen Union dargestellt.
Prägeauflage: 1 Millionen
Ausgabedatum: März 2011

Paste your AdWords Remarketing code here