Der aktuelle Blog rund um Goldmünzen und Silbermünzen
Header image

Entwürfe für 10-Euro „Welthungerhilfe“

Am 6. Juni 2011 von Fabian | Edelmetalle, Gedenkmünzen, Münzen aus Deutschland, Münzset und Serien, Silber Münzen

In letzter Zeit gab es zwar einigen Wirbel um die deutschen 10-Euro-Gedenkmünzen, aber immer eines bleibt wie immer: die regelmäßige Veröffentlichung der Entwürfe der zukünftigen Ausgaben. Vor wenigen Tag war nun die 10 Euro Münze „50 Jahre deutsche Welthungerhilfe“ an der Reihe.

Das Erscheinungsdatum ist auf den 12. April 2012 festgelegt. Die Randumschrift lautet * HILFE ZUR SELBSTHILFE *. Die Entscheidung für das Motiv wurde bereits Ende Februar von einer siebenköpfigen Jury gefällt. Erstmals ist bei einem Siegerentwurf auch die Kennzeichnung für die Silber-Varianten (Polierte Platte) zu sehen.

An dieser Stelle wollen wir auch auf die bevorstehende Ausgabe der 10-Euro-Gedenkmünzen „125 Jahre Automobil“ und „Frauen-Fußball-WM“ am 9. Juni hinweisen die zum ersten mal in einer unedlen Variante erscheinen.

1. Preis (Elena Gerber)


Das Motiv reduziert auf überzeugende Weise auf die Archetypen von Hunger und Armut, ausgetrocknete und ausgelaugte Böden, Wassermangel, sowie niedrige Erträge.
Das Motiv besticht auf Grund seiner Klarheit, macht nachdenklich und fordert zum Mitdenken auf, es lässt mit der zerrissenen Bodenkrume die Problematik mit Fingern erfühlen. Der Entwurf führt dazu, die Münze vor dem ausgeben mehrfach umzudrehen und sensibilisiert den Menschen, über den eigenen Umgang mit den natürlichen Ressourcen nachzudenken. Das Motiv verpflichtet zu eigenem Handeln, zur Hilfe, damit diese Ressourcen den in Armut lebenden Menschen wieder Grundlage zur Überwindung von Hunger bieten.

Die Wertseite zeigt im Zentrum einen kompakten aber fein stilisierten Adler, der gut dem Motiv und der klaren grafischen Gliederung auf der Bildseite entspricht.

Randschrift:WELTHUNGERHILFE* HILFE ZUR SELBSTHILFE*

2. Preis

Der Entwurf wird der Fragestellung des Themas rundum gerecht. Das aktive Handeln des Menschen zur Überwindung des Hungers und der Trockenheit steht im Zentrum der bildlichen Darstellung. Dies wird vom Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ zusätzlich unterstrichen. Die trockenen Schollen verweisen auf die Notwendigkeit der nachhaltigen Hilfeleistung. Die Ausgewogenheit in den Proportionen des Entwurfs überzeugt sowohl auf der Bild- wie auch auf der Wertseite. Jedoch steht die detailreiche und auch etwas konventionelle Bildseite in gewisser Diskrepanz zur weniger ausgearbeiteten Wertseite.

3. Preis

Der Entwurf ist plastisch gut ausgearbeitet und überzeugt in seiner Lebendigkeit und Anmut. Das gelingt in einer klaren Formsprache. Dieses Motiv könnte jedoch auch für Naturschutz stehen.
Die Wertseite harmoniert mit der Bildseite.

4. Preis

Die Motivseite ist unterteilt in zwei Hälften. Auf der linken Seite sind ausgetrocknete Erdschollen dargestellt, auf der rechten Seite Getreideähren, die auf den erfolgreichen Arbeitsprozess von der Kultivierung des Bodens, bis zur Ernte hinweisen. Im Mittelpunkt stehen Menschen mit Arbeitsgerät, die diesen Prozess voranbringen.
Die grafische Gestaltung und die handwerkliche Umsetzung sind überzeugend.
Die Wertseite zeigt im Zentrum einen kompakten aber fein stilisierten Adler, der gut dem Motiv und der klaren grafischen Gliederung auf der Bildseite entspricht.

Wie immer noch die offizielle Pressemitteilung des Bundesministeriums für Finanzen.

10-Euro-Gedenkmünze „50 Jahre Deutsche Welthungerhilfe“

Die Bundesregierung beschloss heute, im April 2012 eine 10-Euro-Gedenkmünze „50 Jahre Deutsche Welthungerhilfe“ herauszugeben.

Dazu erklärt das Bundesministerium der Finanzen:

Der Entwurf stammt von der Künstlerin Elena Gerber aus Berlin.

In der Begründung der Jury für die Entscheidung heißt es:

„Das Motiv reduziert auf überzeugende Weise auf die Archetypen von Hunger und Armut, ausgetrocknete und ausgelaugte Böden, Wassermangel, sowie niedrige Erträge.

Das Motiv besticht auf Grund seiner Klarheit, macht nachdenklich und fordert zum Mitdenken auf, es lässt mit der zerrissenen Bodenkrume die Problematik mit Fingern erfühlen. Der Entwurf führt dazu, die Münze vor dem Ausgeben mehrfach umzudrehen und sensibilisiert den Menschen, über den eigenen Umgang mit den natürlichen Ressourcen nachzudenken. Das Motiv verpflichtet zu eigenem Handeln, zur Hilfe, damit diese Ressourcen den in Armut lebenden Menschen wieder Grundlage zur Überwindung von Hunger bieten.“

Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift:

* HILFE ZUR SELBSTHILFE *

Die Euro-Gedenkmünze soll in Stempelglanzqualität aus einer Kupfer-Nickel-Legierung (CuNi25) bestehen. Ihr Gewicht wird 14 Gramm betragen. Die Spiegelglanzmünze soll aus einer Legierung von 625 Tausendteilen Silber und 375 Tausendteilen Kupfer bestehen. Ihr Gewicht wird 16 Gramm betragen. Sie ist durch die Inschrift „Silber 625“ besonders gekennzeichnet.

Es ist vorgesehen, die Gedenkmünze von den Staatlichen Münzen Baden-Württemberg, Prägestätte Karlsruhe (G), prägen zu lassen und sie im April 2012 gemeinsam mit einem themengleichen Sonderpostwertzeichen auszugeben.

Ähnliche Artikel:

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.

Paste your AdWords Remarketing code here