Der aktuelle Blog rund um Euro Münzen und Gedenkmünzen
Header image
Royal Mint veröffentlicht erste Informationen zum neuen Queen-Porträt

Ein wahrer Meilenstein in der Münzenwelt steht uns bevor. Denn vor Kurzem gab die Royal Mint bekannt, dass 2015 das königliche Münz-Porträt erneuert wird. Dies ist der erst fünfte Wechsel des Porträts während der 62 jährigen Amtszeit der Queen. Auch dieses Mal fand ein Wettbewerb statt, bei dem Motivvorschläge anonym eingereicht und von einem Ausschuss … Weiterlesen

Ein wahrer Meilenstein in der Münzenwelt steht uns bevor. Denn vor Kurzem gab die Royal Mint bekannt, dass 2015 das königliche Münz-Porträt erneuert wird. Dies ist der erst fünfte Wechsel des Porträts während der 62 jährigen Amtszeit der Queen.

Auch dieses Mal fand ein Wettbewerb statt, bei dem Motivvorschläge anonym eingereicht und von einem Ausschuss der Royal Mint bewertet wurden. Welche Motive zur Auswahl standen und welches letztendlich als Sieger hervorgeht ist allerdings noch nicht bekannt.

Doch was bedeutet ein solcher Porträtwechsel für die Münzenwelt? Schon beim letzten Wechsel vor 16 Jahren zeigte sich, dass Erstausgaben mit dem neuen Motiv eine bemerkenswerte Wertsteigerung verzeichnen können. Dies ist besonders interessant, da natürlich nicht nur die britischen Münzen das neue Motiv erhalten werden, sondern auch die gängigen Edelmetall-Münzen wie z.B. die australischen Silber- und Goldunzen.

2015 verspricht also wieder ein spannendes Jahr für uns Münzensammler zu werden.

 

Porträt Queen Elizabeth

 

China Panda 2015 ohne Gewichtsangabe

Wer sich für die 2015er China Panda Gold- und Silberunzen interessiert muss sich ab kommendem Jahr auf eine ungewöhnliche Neuerung einstellen. Die Bank of China hat bekannt gegeben, dass die Panda Unzen ab 2015 nach dem chinesischen „Measurement Law“ (dt. Messgesetzgebung), nur noch im metrischen System bemessen werden. Das heißt, die allseits bekannte Einheit der … Weiterlesen

Wer sich für die 2015er China Panda Gold- und Silberunzen interessiert muss sich ab kommendem Jahr auf eine ungewöhnliche Neuerung einstellen.

Die Bank of China hat bekannt gegeben, dass die Panda Unzen ab 2015 nach dem chinesischen „Measurement Law“ (dt. Messgesetzgebung), nur noch im metrischen System bemessen werden. Das heißt, die allseits bekannte Einheit der Feinunze wird dort abgeschafft und das Gewicht der Silber- und Goldmünzen nur noch in Gramm angegeben. Außerdem soll auf den Münzen selbst überhaupt keine Information über das Gewicht mehr aufgebracht sein.

Was sich die Bank of China dabei denkt, ist nicht eindeutig bekannt. Ob es allerdings ein kluger Schachzug ist, steht in Frage. Denn die Feinunze gilt immer noch als internationaler Standard zur Gewichtsangabe von Edelmetallen.

Es bleibt also jedem selbst überlassen diese Änderung als außergewöhnlich begehrenswert oder unnötig verwirrend anzusehen.

 

819231 819232

Um Ihnen die Umstellung etwas leichter zu gestalten, haben wir für Sie eine Umrechnungstabelle erstellt, die außerdem die wichtigsten technischen Daten zu den 2015er China Panda Münzen enthält.

.999 Gold Panda

Gewicht in Gramm Gewicht in Unzen Nominal Durchmesser Auflage
1,555 g 1/20 oz 20 Yuan 14 mm 800.000 Stk.
3,11 g 1/10 oz 50 Yuan 18 mm 800.000 Stk.
7,776 g 1/4 oz 100 Yuan 22 mm 600.000 Stk
15,552 g 1/2 oz 200 Yuan 27 mm 600.000 Stk.
31,104 g 1 oz 500 Yuan 32 mm 1.000.000 Stk.
155,52 g 5 oz 2000 Yuan 60 mm 5.000 Stk.
1.000 g 10.000 Yuan 90 mm 500 Stk.

 

.999 Silber Panda

Gewicht in Gramm Gewicht in Unzen Nominal Durchmesser Auflage
31,104 g 1 oz 10 Yuan 40 mm 8.000.000 Stk.
155,52 g 5 oz 50 Yuan 70 mm 50.000 Stk.
1.000 g 300 Yuan 100 mm 20.000 Stk.

 

 

Die neuen 20 Euro BRD Goldmünzen-Serie „Heimische Vögel“

Im kommenden Jahr wird die letzte Ausgabe der  deutschen 20 Euro Goldmünzen-Serie „Deutscher Wald“ mit der „Linde“ ausgegeben. Nun sind erste Informationen zur Folge-Serie bekannt geworden. Diese besagen, dass  2016 eine neue 20 Euro Goldmünzen-Serie mit dem Thema „Heimische Vögel“ starten wird. Viel ist darüber noch nicht bekannt. Was man allerdings weiß ist, dass auch … Weiterlesen

Im kommenden Jahr wird die letzte Ausgabe der  deutschen 20 Euro Goldmünzen-Serie „Deutscher Wald“ mit der „Linde“ ausgegeben. Nun sind erste Informationen zur Folge-Serie bekannt geworden. Diese besagen, dass  2016 eine neue 20 Euro Goldmünzen-Serie mit dem Thema „Heimische Vögel“ starten wird.

Viel ist darüber noch nicht bekannt. Was man allerdings weiß ist, dass auch diese Serie wieder aus sechs Ausgaben bestehen wird. Auch die Vogelarten, die die jährlich erscheinenden Goldmünzen zieren, sind bereits beschlossene Sache.

Nachtigall

Ausgaben:

  • 2016 – Nachtigall
  • 2017 – Pirol
  • 2018 – Uhu
  • 2019 – Wanderfalke
  • 2020 – Weißstorch
  • 2021 – Schwarzspecht

Entwürfe oder weitere Informationen sind zum aktuellen Zeitpunkt allerdings noch nicht bekannt.

 

 

100 Euro BRD 2015 Oberes Mittelrheintal

Das Motiv der 100-Euro-Goldmünze aus Deutschland 2015 steht fest. Im Oktober nächsten Jahres soll diese ausgegeben werden. Thema der Goldmünze: „UNESCO Welterbe – Oberes Mittelrheintal“. Sie wird als zwölfte Ausgabe einer bereits seit 2003 bestehenden Serie ausgegeben. Bisher erschienen sind folgende Münzen: „UNESCO Weltkulturerbestadt – Quedlinburg“ (2003), „UNESCO Weltkulturerbestadt – Bamberg“(2004) „UNESCO Welterbe – Klassisches … Weiterlesen

Das Motiv der 100-Euro-Goldmünze aus Deutschland 2015 steht fest. Im Oktober nächsten Jahres soll diese ausgegeben werden. Thema der Goldmünze: „UNESCO Welterbe – Oberes Mittelrheintal“. Sie wird als zwölfte Ausgabe einer bereits seit 2003 bestehenden Serie ausgegeben. Bisher erschienen sind folgende Münzen:

  • „UNESCO Weltkulturerbestadt – Quedlinburg“ (2003),
  • „UNESCO Weltkulturerbestadt – Bamberg“(2004)
  • „UNESCO Welterbe – Klassisches Weimar“ (2006),
  • „UNESCO Welterbe – Hansestadt Lübeck“ (2007),
  • „UNESCO Welterbe – Altstadt Goslar – Bergwerk Rammelsberg“ (2008),
  • „UNESCO Welterbe – Römische Baudenkmäler Dom und Liebfrauenkirche in Trier“ (2009),
  • „UNESCO Welterbe – Würzburger Residenz und Hofgarten“ (2010),
  • „UNESCO Welterbe – Wartburg (2011)
  • „UNESCO Welterbe – Dom zu Aachen“ (2012)
  • „UNESCO Welterbe – Gartenreich Dessau-Wörlitz“ (2013)
  • „UNESCO Welterbe – Kloster Lorsch“ (Ausgabetag: 1. Oktober 2014)

 

Seit 2002 gehört das Obere Mittelrheintal zu dem UNESCO-Welterbe. Der Entwurf des Münzmotivs stammt von Friedrich Brenner.

100 Euro Gold BRD Mittelrheintal

Die Jury hat ihre Entscheidung wie folgt begründet:

„Aus der Vogelperspektive – ein äußerst beeindruckender Ansatz – betrachtet der Autor das Mittelrheintal zwischen Bingen/ Rüdesheim und Koblenz, kleinere Städte und Gemeinden werden durch Punkte markiert. In eine plastisch sehr interessant ausgeformte Landschaft ist der Verlauf des Flusses eingegraben. Die gesamte Münzfläche erhält bis an den Münzrand eine außergewöhnliche Prägung. An markanten Flussbiegungen sowohl auf Taunus- oder Hunsrückausläufern werden der Landschaft prägende Bauwerke übergeordnet. Eine vertiefte Umschrift fasst diese ungewöhnlich plastische Modellierung ein.

Die Wertseite wird durch einen großförmig ausgespannten, würdigen Adler ausgefüllt. Einfache lineare Strukturen bilden die Körper der Flügel, eine strenge und klare Ordnung repräsentiert diese Münzseite eingefasst in eine wohl bemessene Groteskschrift. Es ist ein in Idee und Umsetzung insgesamt sehr überzeugender Entwurf.“

Die Bildseite zeigt  das Mittelrheintal zwischen Bingen/Rüdesheim und Koblenz aus der Vogelperspektive.

Die Wertseite zeigt einen Adler, den Schriftzug „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“, Wertziffer und Wertbezeichnung, die Jahreszahl 2015, die zwölf Europasterne sowie – je nach Prägestätte – das Münzzeichen „A“ (Berlin), „D“ (München), „F“ (Stuttgart), „G“ (Karlsruhe) oder „J“ (Hamburg).

Wie schon die Vorgänger-Ausgaben wird die Münze aus reinstem .9999er Gold mit einem Gewicht von 15,5 Gramm und einem Durchmesser von 28 mm geprägt. Die Münze wird zu gleichen Teilen in den fünf deutschen Prägestätten ausgegeben.

Gold der Österreicher

Am 19.02.2014 wird die aktuelle Ausgabe der österreichischen 50-Euro-Goldmünzen-Serie „Klimt und seine Frauen“ ausgegeben. Zu Ehren des Künstlers Gustav Klimt, wird auf der Münze eines seiner größten Werke abgebildet. Ein Ausschnitt der „Judith II.“ aus dem Jahre 1909. Klimt war einer der bedeutendsten Maler Österreichs und bekannter Vertreter des Wiener Jugendstils. Das Gemälde, welches auch … Weiterlesen

Am 19.02.2014 wird die aktuelle Ausgabe der österreichischen 50-Euro-Goldmünzen-Serie „Klimt und seine Frauen“ ausgegeben. Zu Ehren des Künstlers Gustav Klimt, wird auf der Münze eines seiner größten Werke abgebildet. Ein Ausschnitt der „Judith II.“ aus dem Jahre 1909.

Klimt war einer der bedeutendsten Maler Österreichs und bekannter Vertreter des Wiener Jugendstils. Das Gemälde, welches auch diese .986er Gold-Münze ziert besticht durch seine leidenschaftliche Ausführung und die Kombination aus Jugendstil und Moderne.

Den Entwurf lieferten Mag. Helmut Andexlinger und Herbert Wähner. Mit einem Durchmesser von 22 mm und einem Gewicht von 10,14 Gramm bietet die 50 Euro Österreich 2014, bei einer Auflage von 30.000 Stück, den perfekten Untergrund für die höchste Prägequalität „Polierte Platte“. Geliefert wird die Goldmünze im hochwertigen Etui und nummeriertem Zertifikat. Außerdem wird eine spezielle Sammel-Kassette für diese Ausgaben angeboten. In dieser finden alle fünf Münzen der Serie Platz.

Es sind bereits 2 Ausgabe der Serie erschienen: „Adele Bloch-Bauer“ (2012) und „Die Erwartung“ (2013). Auch die nächsten Ausgaben sind bereits bekannt. So kommt 2015 die Hygieia aus dem Fakultätsbild „Medizin“ und im Jahr 2016 wird „Der Kuss“ den Abschluss der 5-teiligen Serie bilden. Auf jeder der 5 Münzen ist ein zusätzlicher Buchstabe geprägt, die als Wort „KLIMT“ ergeben.

50 Euro Oesterreich 2014 Klimts Frauen av50 Euro Oesterreich 2014 Klimts Frauen rv50 Euro Oesterreich 2014 Klimts Frauen Etui

100 Euro BRD 2014 Kloster Lorsch

Endlich steht das Motiv für die diesjährige 100-Euro-Goldmünze aus Deutschland “UNESCO Welterbe- Kloster Lorsch“ fest. Eine siebenköpfige Jury im Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen entschied sich für den Entwurf von Frantisek Chochola aus Hamburg. Als Erscheinungstermin ist der 01. Oktober 2014 festgelegt worden. Es ist die elfte Ausgabe einer mehrjährigen Serie zum Thema … Weiterlesen

Endlich steht das Motiv für die diesjährige 100-Euro-Goldmünze aus Deutschland “UNESCO Welterbe- Kloster Lorsch“ fest. Eine siebenköpfige Jury im Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen entschied sich für den Entwurf von Frantisek Chochola aus Hamburg. Als Erscheinungstermin ist der 01. Oktober 2014 festgelegt worden.

Es ist die elfte Ausgabe einer mehrjährigen Serie zum Thema „UNESCO Welterbe“. Das Kloster Lorsch gilt heute noch als besterhaltenster karolingische Bau nördlich der Alpen. Bereits seit 1991 gilt das Kloster als Weltkulturerbe der UNESCO.

Wie schon die Vorgänger-Ausgaben wird die Münze aus reinstem .9999er Gold mit einem Gewicht von 15,5 Gramm und einem Durchmesser von 28 mm geprägt. Die Münze wird zu gleichen Teilen in den fünf deutschen Prägestätten ausgegeben.

 1. Preis Frantisek Chochola (Hamburg)

100 Euro BRD 2014 Kloster Lorsch100 Euro BRD 2014 Kloster Lorsch Rückseite

Der Entwurf beeindruckt durch die gekonnte künstlerische Umsetzung der drei Säulen, auf denen die Bedeutung des Klosters Lorsch ruht: Grundherrschaft, Geisteswissenschaft und Baugeschichte. Der Künstler setzt die Westfassade der Torhalle vor eine Urkundenabschrift aus dem „Lorscher Codex“. Der „Lorscher Codex“ ist ein herausragendes Beispiel Lorscher Schriftkultur, die kürzlich in Gestalt des Lorscher Arzneibuches in das Weltdokumentenerbe der UNESCO aufgenommen wurde.

Der Verfasser hat die wichtigsten Elemente zentral ins Bild gesetzt. Die Bildseite besticht durch die geschickte Komposition von Torhalle und Textur. Die Wertseite ergänzt den Münzentwurf durch seine klare, eindeutige, den Raum optimal strukturierende Gesamtdarstellung. Der Adler entspricht in würdevoller Weise dem insgesamt zeitgemäßen Entwurf.

Die Jury bittet darum auf der Wertseite eine leichte Änderung vorzunehmen:
Der Abstand zwischen „100“ und den beiden Sternen muss deutlicher werden.

 2. Preis Lorenz Crössmann (Berlin)

100 Euro BRD 2014 Kloster Lorsch Entwurf 2100 Euro BRD 2014 Kloster Lorsch Entwurf 2 Rückseite

Auf der Bildseite steht die Torhalle mit dem Stufenzugang im Zentrum. Der untere Kreisabschnitt ist durch die karolingischen Pilaster und Kapitelle bestimmt sowie durch zwei Engel aus der spätmittelalterlichen Ausmalung der Halle.
Die Wertseite wurde vom Künstler in Aufteilung und Komposition genau auf die Bildseite abgestimmt. Der stark reliefierte Adler ist auf gleicher Höhe wie die Torhalle platziert. In der Darstellung darunter befinden sich die Eurosterne und die Wertangabe. Der Entwurf besticht durch hohe Ausgewogenheit von Vorder- und Rückseite, zudem durch große Perfektion in der Ausgestaltung plastischer Details.

3. Preis Heinz Hoyer (Berlin)

100 Euro BRD 2014 Kloster Lorsch Entwurf 3100 Euro BRD 2014 Kloster Lorsch Entwurf 3 Rückseite

In dem Entwurf füllt die Torhalle des Klosters Lorsch das Münzrund großflächig aus. Das Bauwerk ist detailreich ausgearbeitet: Neben den baulichen Strukturelementen, wie Arkaden, Pilastern und Friesen sind auch die Flächen, wie die ornamentierten Sandsteinwände und die Dachschindeln jeweils durch Gravur fein definiert. Der Gesamteindruck wirkt eher konventionell abbildend. Die insgesamt stimmige Wertseite zeigt einen würdigen Adler, weist aber keine unmittelbaren Bezüge zur Bildseite auf.

 

Jahr des Pferdes

Der chinesische Lunar-Kalender bietet jedes Jahr ein neues Thema das gerne auf Münzen verewigt wird. Das kommende Jahr 2014 steht ganz im Zeichen des Pferdes. Unter den großen Prägestätten entbrennt jedes Jahr aufs Neue ein Wettkampf um die schönste und innovativste Lunar-Ausgabe. Die Perth Mint gibt jährlich Silber- und Goldunzen mit dem aktuellen Motiv des … Weiterlesen

Der chinesische Lunar-Kalender bietet jedes Jahr ein neues Thema das gerne auf Münzen verewigt wird. Das kommende Jahr 2014 steht ganz im Zeichen des Pferdes. Unter den großen Prägestätten entbrennt jedes Jahr aufs Neue ein Wettkampf um die schönste und innovativste Lunar-Ausgabe. Die Perth Mint gibt jährlich Silber- und Goldunzen mit dem aktuellen Motiv des Mondkalenders aus. Sie sind in unterschiedlichen Stückelungen und Nominalen erhältlich. Die Ausgaben sind für Sammler und Anleger gleichermaßen interessant. Die Goldunzen zeigen ein einzelnes galoppierendes Pferd, während die Silberunzen zwei ruhende Pferde zeigt während das eine frisst und das andere auf lauernde Gefahren achtet.

Unzen Year of the Horse 2014

Die Goldunze wird es in 5 Stückelungen geben:

1/20  Unze mit dem Nominal 5 Dollars

1/10 Unze mit dem Nominal 15 Dollars

¼ Unze mit dem Nominal 25 Dollars

½  Unze mit dem Nominal 50 Dollars

1 Unze mit dem Nominal 100 Dollars.

 

Die Silberunze wird es in 6 Stückelungen geben:

½ Unze mit dem Nominal 50 Cent

1 Unze mit dem Nominal 1 Dollar

2 Unzen mit dem Nominal 2 Dollars

5 Unzen mit dem Nominal 5 Dollars

10 Unzen mit dem Nominal 10 Dollars

1 Kilo mit dem Nominal 30 Dollars

Weltpremiere: Völlig neues Münzmetall!

Am 7. Januar wurde uns in der Münzengalerie auf HSE24 ein interessantes Münzset präsentiert. Neben den uns bekannten Edelmetallen Silber, Gold, Platin und Palladium enthält die Serie „The Noble 5“ (Die edlen Fünf) die erste Münze aus Iridium! Bisher fand man das silbrig-weiße Edelmetall oft als ein Bestandteil von Legierungen in der Medizin und dem … Weiterlesen

Am 7. Januar wurde uns in der Münzengalerie auf HSE24 ein interessantes Münzset präsentiert. Neben den uns bekannten Edelmetallen Silber, Gold, Platin und Palladium enthält die Serie „The Noble 5“ (Die edlen Fünf) die erste Münze aus Iridium! Bisher fand man das silbrig-weiße Edelmetall oft als ein Bestandteil von Legierungen in der Medizin und dem Maschinenbau.

Nun kommt schnell die Frage auf, was denn das Besondere an Iridium ist und wieso es bisher nie zur Münzprägung verwendet wurde. Ein Grund ist, dass es zusammen mit Rhodium und Ruthenium das seltenste nicht-radioaktive Metall ist. Zum Vergleich: Platin und Gold kommen in der Erdrinde fünfmal häufiger vor. Desweiteren ist es das korrosionsbeständigste Edelmetalle der Welt. Alle Versuche eine Münze daraus zu prägen sind bis heute gescheitert. Eine neue Technologie ließ jetzt unter hohem Produktionsaufwand die Prägung von gerade einmal 1.000 Iridium-Münzen zu. Welche Methode bei der Herstellung des Münzrohlings verwendet wurde bleibt leider vorerst ein Rätsel, aber der Aufwand war gewiss enorm. Allein die Härte und die Sprödigkeit werden neben dem hohen Schmelzpunkt von 2454°C Schwierigkeiten bereitet haben.

Die außergewöhnliche Kollektion aus Ruanda trägt auf der Aversseite einen Löwenkopf als Motiv, darunter das Gewicht in Unzen-Teilen und die Feinheit von 999/1000. Der latscheinische Name und das chemische Symbol kennzeichnen das betreffende Edelmetall. Die Reversseiten zeigen alle das Staatswappen von Ruanda und das Nominal von 10 Ruanda-Francs. Die Münzen werden in einer eleganten Kassette geliefert und jede Münze wird durch einen kleinen Acrypanzer geschützt.

Es ist eine hohe Wertsteigerung zu erwarten, denn alleine das seltene Iridium ist in den letzten zehn Jahren über 1069 % im Wert gestiegen.

Ausgabeprogramm Österreich 2013

Auch dieses Jahr ist das österreichische Ausgabeprogramm wieder spannend! Hier ein kurzer Überblick welche Münzen aus Österreich den Sammler-Markt erwarten werden: 5 Euro Österreich “Wiener Walzer” 2013 Die Neujahrsmünze 2013 ist dem bekanntem Gesellschaftstanz „Wiener Walzer“ gewidmet. Er ist einer der fünf Standardtänze weltweit auf Standardturnieren und nimmt eine Sonderstellung auf Bällen und Redouten ein: … Weiterlesen

Auch dieses Jahr ist das österreichische Ausgabeprogramm wieder spannend! Hier ein kurzer Überblick welche Münzen aus Österreich den Sammler-Markt erwarten werden:

5 Euro Österreich “Wiener Walzer” 2013

Die Neujahrsmünze 2013 ist dem bekanntem Gesellschaftstanz „Wiener Walzer“ gewidmet. Er ist einer der fünf Standardtänze weltweit auf Standardturnieren und nimmt eine Sonderstellung auf Bällen und Redouten ein: In Österreich wird mit dem Walzer traditionell das Neue Jahr begrüßt und ist auf vielen Hochzeiten der Tanz des Brautpaares.

5 Euro Österreich – Kupfer

  • Material: Kupfer
  • Qualität: Normalprägung
  • Durchmesser: 28,5 mm
  • Auflage: 300.000

5 Euro Österreich – Silber

  • Material: 8 g .800 Silber
  • Qualität: Handgehoben (HGH)
  • Durchmesser: 28,5 mm
  • Auflage: 50.000

Eine kleine Besonderheit unterscheidet die sonst motivgleichen Kupfer-Ausgaben von ihren silbernen Zwillingen:Ihr Rand ist geriffelt statt glatt.

5 Euro Österreich “Land des Wassers″ 2013

Die zweite 5-Euro-Ausgabe Österreichs erscheint am 05. Mai 2013 und ist dem „Land des Wassers“ gewidmet. Auch hier wird wieder eine Kupfer- und Silber-Variante ausgegeben, die technischen Daten und Auflagezahlen sind mit “Wiener Walzer” identisch.

10 Euro Österreich “Niederösterreich” 2013

Die “Niederösterreich”-Ausgabe ist die dritte von zehn geplanten Ausgaben der Bundesländer-Serie und wird ab dem 15. Mai 2013 ausgegeben. Weitere Informationen über die Münze und die Serie können Sie in diesem Beitrag finden.

10 Euro Österreich – Kupfer

  • Material: Kupfer
  • Qualität: Normalprägung
  • Durchmesser: 32 mm
  • Auflage: 130.000

10 Euro Österreich – Silber

  • Material: 16 g .925 Silber
  • Qualität: Handgehoben (HGH)/ Polierte Platte (PP)
  • Durchmesser: 32 mm
  • Auflage: 40.000 (HGH)/ 30.000 (PP)

10 Euro Österreich “Vorarlberg” 2013

Die vierte Ausgabe der Bundesländerserie folgt am 16. Oktober 2013. Die technischen Daten und Auflagezahlen der beiden Varianten sind mit der 10-Euro-Münze “Niederösterreich” identisch.

20 Euro Österreich “Europäische Schriftsteller – Stefan Zweig” 2013

Die erste 20-Euro-Münze 2013 erscheint am 20.März 2013 und ist Teil der Reihe “Europäische Schriftsteller”. Gewidmet ist Sie dem österreichischen Schriftsteller Stefan Zweig, dessen Prosawerke und romanhafte Biografien bis heute noch Publikum finden.Die Auflage beträgt 50.000 Münze in “Polierte Platte” (18 g .900 Silber).

20 Euro Österreich “Lebendige Urzeit – Trias” 2013

“Trias-Leben im Wasser” ist die erste von fünf geplanten Ausgaben der brandneuen „Lebendige Urzeit“ -Serie und wird ab dem 17. April 2013 ausgegeben.

20 Euro Österreich “Lebendige Urzeit – Jura” 2013

Die zweite Ausgabe aus der Reihe “Lebendige Urzeit” erscheint am 11. September 2013. Die Daten sind mit den anderen 20-Euro-Münzen identisch. Eine Abbildung der Münze gibt es noch nicht.

25 Euro Österreich “Tunnelbau” 2013

Besonderer Beliebtheit erfreuen sich die seit 2003 ausgegebenen farbigen Silber-Niob-Münzen der Münze Österreich. Dieses Jahr ist die Münze eisblau und widmet sich in der Serie “Faszination Technik“ der Konstruktion von Tunnel in Österreich. Die Münze erscheint bereits am 23. Januar 2013. Die Auflage begträgt 65.000 handgehobene Exemplare.

50 Euro Österreich “Klimt und seine Frauen – Die Erwartung” 2013

Die erste Gold-Münze des Jahres kommt am 27. Februar 2013. Motivgeber ist „Die Erwartung“ von Gustav Klimt. Die Auflage beträgt 30.000 Stück, allesamt in “Polierte Platte”. Geprägt wird die Münze aus 10 g .986 Gold.

100 Euro Österreich “Wildtiere – Wildtiere 1” 2013

Am 13.November 2012 startet die Ausgabe der Reihe „Wildtiere“. „Wildtiere 1 (Arbeitstitel)“  ist die erste von fünf geplanten Ausgaben. Die 30.000 Exemplare in “Polierte Platte” werden aus 16 g .986 Gold geprägt.

Die Kursmünzensätze 2013

Der handgehobene Euro-Münzensatz wird ab dem 12. Dezember 2012 an Sammler ausgegeben. Geplant sind 50.000 Sätze mit allen österreichischen Euro-Kursmünzen in Sammlerqualität. Der KMS in der höchsten Qualität “Polierte Platte” erscheint am 16. Oktober 2013, hier beträgt die Auflage nur 10.000 Sätze.

Weitere aktuelle Informationen wie Ausgabepreise oder Materialwerte finden Sie wie immer auf unserer Übersichtsseite für Österreichische Gedenkmünzen.

Bilder: Münze Österreich AG, Coin Database

Exklusives Anlageset zum Springbock-Doppel-Jubiläum

Mit seiner idealen Kombination von Sammler- und Anlagewert macht das Set zu Ehren des Krügerrands seit Jahren Furore bei Münzsammlern. Jeder Jahrgang ist bisher im Wert gestiegen, und auch dieses Mal fällt die Prognose für das aktuelle Anlage-Set 2012 entsprechend positiv aus. Wie schon im Beitrag zum Springbock Jubilee Set 2012 erwähnt, hat vor 65 … Weiterlesen

Mit seiner idealen Kombination von Sammler- und Anlagewert macht das Set zu Ehren des Krügerrands seit Jahren Furore bei Münzsammlern. Jeder Jahrgang ist bisher im Wert gestiegen, und auch dieses Mal fällt die Prognose für das aktuelle Anlage-Set 2012 entsprechend positiv aus.

Wie schon im Beitrag zum Springbock Jubilee Set 2012 erwähnt, hat vor 65 Jahren der Springbock zum ersten Mal das Licht der Welt auf einer 5-Shilling-Silbermünze erblickt. Nur fünf Jahre später feiert der Springbock seine Gold-Premiere auf einer südafrikanischen 1-Pfund-Münze. Aus dieser Kombination von Motiv und Edelmetall geht später der legendäre Krügerrand hervor.

Die zwei Jubiläen mit je einer Münze aus reinstem Silber und reinstem Gold gewürdigt, bilden vereint mit zwei weiteren Münzen (und Springbock-Motiven) das Krügerrand Investment Set 2012. Wieder einmal ist die Rede von einer historischen Weltpremiere, denn zum ersten Mal überhaupt wird  der „Sprinbock im Sprung“ und der „springende Sprinbock mit geradem Rücken“ auf reinstem Gold geehrt. Zudem ist die Ausgabe mit drei Gold- und einer Silbermünze die umfrangreichste aller Zeiten! Trotz der permanent steigenden Nachfrage bleibt die Auflage von nur 5.000 Sets unverändert.

Überzeugen Sie sich selbst – schauen Sie unbedingt das Münzenvideo an!

100 Euro Slowakei „300. Jahrestag der Krönung Karls III.“

Dass die slowakische Nationalbank gerne einen Wettbewerb zur Gestaltung einer Euro-Münze veranstaltet, haben wir zum 250. Geburtstag von Anton Bernolak schon gesehen. Auch für die  „100 Euro-Münze zum 300. Jahrestag der Krönung Karls“ wurde ein solcher Wettbewerb angesetzt. Von den zehn eingereichten Designs erscheint Karol Ličkos Motiv (siehe Entwurf unten) im Dezember 2012 auf der … Weiterlesen

Dass die slowakische Nationalbank gerne einen Wettbewerb zur Gestaltung einer Euro-Münze veranstaltet, haben wir zum 250. Geburtstag von Anton Bernolak schon gesehen. Auch für die  „100 Euro-Münze zum 300. Jahrestag der Krönung Karls“ wurde ein solcher Wettbewerb angesetzt. Von den zehn eingereichten Designs erscheint Karol Ličkos Motiv (siehe Entwurf unten) im Dezember 2012 auf der neuen Goldmünze.

Laut der Jury hat der bereits bekannte Medailleur mit seinem Motiv alle inhaltlichen, historischen und kreativen Aspekte erfüllt. Vor allem die Gestaltung der Vorderseite wurde von dem Komitee sehr geschätzt. Die ausgewählten architektonischen Sehenswürdigkeiten – König Karls Tor der Burg Bratislav, der barocke Turm des Rathauses, sowie der Turm der St. Martins Kathedrale – spiegeln Bratislava zu der Regierungszeit des Königs perfekt wider. In Anlehnung an die Krönung und deren Austragungsort (die Kathedrale), beinhaltet Ličkos Entwurf auch eine Kutsche und einen berittenen Umzug. Von dem qualitativ hochwertigen Porträt des Monarchen, die Darstellung der Burg Bratislava und der Königskrone auf der Rückseite, war die Jury ebenfalls begeistert. Die 9,5 g schwere Gold-Münze erscheint in der höchsten Prägequalität „Polierte Platte“, die Auflage ist derzeit noch unbekannt.

Quelle: Nationalbank  Slowakei

5 Euro Portugal „D. João V. de Portugal“

Im September erscheint Portugals 5-Euro-Münze zum Thema „D. João V de Portugal“. Gewidmet ist sie König Johann V. (1706-1750), „dem Großherzigen“. Das Münz-Design gibt es, wie wir es von den Portugiesen gewohnt sind, in zwei Varianten: Die Kupfer-Nickel-Variante wiegt 14 g, hat einen Durchmesser von 30 mm und soll 150.000-mal geprägt werden. Dazu gibt es … Weiterlesen

Im September erscheint Portugals 5-Euro-Münze zum Thema „D. João V de Portugal“. Gewidmet ist sie König Johann V. (1706-1750), „dem Großherzigen“. Das Münz-Design gibt es, wie wir es von den Portugiesen gewohnt sind, in zwei Varianten: Die Kupfer-Nickel-Variante wiegt 14 g, hat einen Durchmesser von 30 mm und soll 150.000-mal geprägt werden. Dazu gibt es noch eine Ausgabe aus 15,55 g .999 Gold in “Polierte Platte” (PP). Hiervon werden nur 2.500 Exemplare auf den Sammler-Markt gebracht.

Unter Johann V. erlebte das Land ein „zweites goldenes Zeitalter“, von dem viele der vom König errichteten Prunkbauten heute noch künden.

Das Design stammt von Rui Vasquez.

Quelle: Coin Database

Paste your AdWords Remarketing code here