Der aktuelle Blog rund um Euro Münzen und Gedenkmünzen
Header image

Deutsche 10 Euro Silber-Gedenkmünzen

Deutschland gibt seit der Währungsumstellung zum Euro jährlich fünf 10-Euro-Silbergedenkmünze aus. Eine Ausnahmen bilden die Jahre 2003 bis 2005, hier gab es je eine zusätzliche Gedenkmünze zur FIFA Fussball Weltmeisterschaft in Deutschland.

Material: .925 Silber (2002-2010)
 .625 Silber (ab 2011)
Gewicht: 18 g (2002-2010) / 16 g (ab 2011)
Durchmesser: 32,5 mm
Rand: Glatt, mit Umschrift
Prägestätten: A, D, F, G oder J (Ausnahmen siehe Liste)
Qualität: Stempelglanz (st) / Spiegelglanz (sp)

Alle bis 2010 geprägten 10-Euro-Münzen bestehen aus .925 Sterlingsilber, was ein Feingewicht von 16,65 g ergibt. Aufgrund des starken Anstiegs der Silberpreise wurde es nötig die letzten beiden Silbermünzen 2010 vorzuziehen, bevor der Materialwert den Nominalwert übertraf. Seit 2011 wird bei der Prägung .625 Silber verwendet und das Gewicht der Münzen ist auf 16 g reduziert. Somit ergibt sich nun ein Reingewicht von exakt 10 g Silber.

Allerdings wurde 2011 nur eine einzige Silbermünze zum Nomialwert ausgegeben, „200. Geburtstag Franz Liszt“. Der weiter gestiegene Silberpreis machte es nötig die Silber-Variante nur noch in Spiegelglanz (sp) und gebunden an den Silberpreis auszugeben. Gleichzeitig wurde eine neue Normalprägung (Stempelglanz) aus einer Kupfer/Nickel-Legierung eingeführt die weiterhin zum Nominalwert erhältlich ist. Um Verwechslungen zu vermeiden wird bei der Variante aus Silber seit „125 Jahre Automobil“ und „Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen in Deutschland“ der Feingehalt aufgeprägt.

Die Sport-Münzen werden in allen fünf deutschen Prägestätten hergestellt. Um die Spekulationen mit den Münzen einzudämmen und gleichzeitig Qualitätssicherung betreiben zu können wird der Prägebuchstabe nur codiert aufgebracht. So versteckt er sich zum Beispiel bei den den Silbermünzen zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft in der Randschrift, bei der 10 Euro „FIS-ALPINE Ski-WM 2011“ im Motiv. Bisher wurde der Geheim-Code immer recht schnell geknackt.

Jahrgang:

„.$row[„jahr“].“ „;
} ?>

’10‘, ‚land‘ => ‚Deutschland‘, ‚material‘ => ‚Silber‘);
$result = get_coins($q_daten, ’no_pag‘, ‚jahr‘, ‚ASC‘);
show_results($result, ‚jahr‘);
?>